Schön, dass sie wieder da sind!

Kaum hatten wir, -Ursula JĂĽrgensonn und Marianne Perau-, die ersten Kartons im Foyer des Effner-Seniorenheims abgestellt, kamen schon die ersten Interessenten. Einige kannten uns noch vom letzten Jahr und waren nun gespannt, was wir an gebasteltem Advents- und Weihnachtsschmuck mitgebracht hatten.

In der ersten Dezember-Woche brachten wir an zwei Tagen „Christkindlmarkt-Atmosphäre“ ins Haus. Die Bewohner freuten sich, mal selber und in Ruhe Dinge auswählen zu können, womit sie ihre Zimmer schmĂĽcken oder anderen Menschen eine kleine Freude machen können.

Die von fleißigen Bäckerinnen aus der Pfarrei gebackenen Plätzchen und verschiedenste hausgemachte Marmeladen fanden reißenden Absatz. Honig, etliche Schokolade- und Teesorten aus dem fairen Handel und natürliche Duftseifen kauften die Bewohner ebenfalls mit Begeisterung. Sogar Sonderwünsche und -Bestellungen konnten erfüllt werden, wie kleine Lichterketten, Kranzschmuck, Tannenzweige, LED-Kerzen und sogar ein kleines beleuchtetes Bäumchen, die dann am nächsten Tag glücklich abgeholt wurden.

So manche Lebensgeschichte haben Bewohner uns erzählt, man konnte spüren wie gut ihnen das tat, darüber sprechen zu können.

Ursula JĂĽrgensonn

Den Verkaufserlös von 510,- € spendete der SachausschuĂź „Eine Welt“ von St. Lorenz unter der Leitung von Ursula JĂĽrgensonn, fĂĽr das Bavaria Hospital. Vielen vielen Dank!